Hans Roßberger zeigt eine Bilderauswahl

Freizeitbad AZUR eröffnet Wintersaison mit Kunstausstellung



Am vergangenen Freitag, 3. Oktober, öffnete das Freizeitbad AZUR in Ramstein seine Türen zur neuen Herbst- und Wintersaison. Zur Wiedereröffnung nach umfangreichen Wartungs- und Reinigungsarbeiten wurde auch eine Kunstausstellung des Malers Hans Roßberger aus Hütschenhausen eröffnet.

Aufgeteilt in die beiden Themenbereiche „Harmonie in Farbe“ sowie „Tradition und Kultur“ können die Besucher bis zum Ende des Jahres im Eingangsbereich des Hallenbads die zum Verkauf stehenden Gemälde begutachten. „Mit Hans Roßberger haben wir ein echtes Naturtalent“, zeigte sich Ralf Hechler, 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde, sichtlich von den Werken beeindruckt. Die Bezeichnung Naturtalent sei hierbei wörtlich zu nehmen, denn seit drei Jahrzehnten male Hans Roßberger sämtliche Bilder ohne jemals einen einzigen Kurs belegt zu haben.

Ob Öl-, Aquarell-, Misch-, Spachtel- oder Acryltechnik, die Maltechniken von Roßberger sind genauso vielseitig wie die Bilder. Dabei lässt er seiner Fantasie freien Lauf. Spontan nimmt er Pinsel und Farbe in die Hand, ohne mit dem Bleistift vorzuzeichnen, wie er bei einem Rundgang erzählt. Die Gäste zeigten sich sehr erstaunt, da seine Werke die Realität detailgetreu widerspiegeln. Dies zeigt sich vor allem bei den Gemälden im Bereich „Tradition und Kultur“. Mit Liebe zum Detail hat der Künstler hier verschiedene Kulturen aus allen Erdteilen aufs Papier gebracht.

Neben seiner Leidenschaft zum Malen hat der in Tresdorf im Bayrischen Wald geborene und in Hütschenhausen beheimatete Künstler ein großes Herz. Denn die Verkaufserlöse der Bilder aus dem Themenbereich „Tradition und Kultur“ fließen zu 100 Prozent in die Kinderkrebshilfe des Klinikums in Homburg.

Ralf Hechler bedankte sich im Namen der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach bei dem Künstler. Er sehe, so Hechler, die Werke auch als Mehrwehrt für das Freizeitbad. In diesem Jahr hätten bereits rund 150.000 Badegäste das Freizeitbad in Ramstein besucht. Mit weiteren 40.000 Besuchern kalkuliert der Beigeordnete und Baddezernent bis zum Ende des Jahres. 40.000 Gäste, die auch die Bilder von Hans Roßberger begutachten können, denn bis Ende des Jahres ist die Ausstellung im oberen Foyer zu sehen.